Sind Aktienfonds für den Vermögensaufbau geeignet?

Viele Anleger fragen sich, ob sie mit Fonds bei dem ständigen Auf und Ab der Börse wirklich zuverlässig fürs Alter vorsorgen können. Klassische Sparbücher oder Tagesgeldkonten erscheinen da auf den ersten Blick sicherer. Doch das ist ein Trugschluss, denn die niedrige Verzinsung in Kombination mit Inflation und steigenden Lebenshaltungskosten sorgt dafür, dass das Ersparte immer weniger wert ist. Auf dem Papier steht am Ende zwar ein theoretischer Gewinn, aber mit den Jahren wurde dennoch real betrachtet ein Verlust erwirtschaftet.

Ein Risiko bei den vermeintlich sicheren Sparformen besteht nämlich darin, aufgrund der zu niedrigen Verzinsung nach Abzug von Inflation und Steuern nicht genug Vermögen fürs Alter aufbauen zu können, um den gewünschten Lebensstandard zu halten. Daher gilt auch hier: Unter den richtigen Voraussetzungen bewusst Risiken eingehen und in schwankungsreichere aber dafür auch chancenreichere Anlageformen zu investieren, kann von wesentlicher Bedeutung für die Erreichung langfristiger Anlageziele sein.