Der beste Einstiegszeitpunkt zum Anlegen ist immer derselbe: Jetzt!

Je früher Sie anfangen zu investieren, umso stärker können Sie vom Zinseszinseffekt profitieren. Es zahlt sich in den seltensten Fällen aus zu versuchen, den vermeintlich günstigsten Zeitpunkt zum Einsteigen abzupassen.

Im Gegenteil: Sie gehen das Risiko ein, gute Marktentwicklungen zu verpassen und damit an Tagen mit besonders starken Aufwärtsentwicklungen nicht investiert zu sein.

Für Anleger hat sich deshalb bisher vor allem eine Strategie bewährt:

Anlageziel und Zeithorizont müssen zusammen passen

Entscheiden Sie sich für einen oder mehrere Fonds, deren Anlagekonzept Sie überzeugt. Diese sollten in jedem Fall zu Ihrem Anlageziel und dem für eine Investition zur Verfügung stehenden Zeitraum passen. Dabei gilt grundsätzlich, dass Aktienfonds nur mit einer längerfristigen Perspektive erworben und für kürzere Anlagehorizonte Renten— und/oder Geldmarktfonds mit geringeren Wertschwankungen gewählt werden sollten.