Skip Header

Sollte ich jetzt verkaufen?

Wenn die Märkte einbrechen, ist die Versuchung groß, schnell das Portfolio zu verkaufen. Doch der Schnellschuss geht oft nach hinten los: Die Kurse sind längst im Keller. Keiner weiß, wann die Erholung einsetzt, und sie zu verpassen ist teuer.

" Es ist unglaublich schwierig, am Markt den richtigen Zeitpunkt abzupassen, und noch schwieriger, das kontinuierlich zu tun."

Kapitalmarktstratege Carsten Roemheld

Schwankungen sind ein natürlicher Teil der Aktienmärkte

Wenn es an den Märkten turbulent wird, ist es schwer, einen kühlen Kopf zu bewahren. Dabei hilft es, sich bewusst zu machen, dass das Auf und Ab ganz in der Natur der Börse liegt. Auch wenn die Kurseinbrüche noch so groß waren, in der Vergangenheit erholten sich die Wertpapierpreise stets wieder.

Wertentwicklung des MSCI World Index seit 1971

-

Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Indikatoren für zukünftige Erträge. 
Eine Kapitalanlage in Indizes ist nicht möglich, die Darstellung dient lediglich illustrativen Zwecken.

Quelle: Datastream, Betrachtungszeitraum: 31.07.1971 - 31.12.2021, Zeitraum der angegebenen Kursrückgänge: 28.02.1973 - 30.09.1974 und 31.10.2007 - 27.02.2009. Basis: monatliche Daten, Kursindex in USD.

Wer der Herde folgt, kommt zu spät

Es ist in einer Krisensituation verlockend zu versuchen, den „richtigen“ Zeitpunkt am Markt abzupassen - das heißt, Aktien zu verkaufen, um Verluste zu vermeiden, und wieder zu kaufen, wenn die Preise auf ihrem Tiefstand sind.

Allerdings kann niemand den besten Zeitpunkt zum Kaufen und Verkaufen exakt vorhersagen. Vielmehr laufen Anleger dabei Gefahr, dem Marktgeschehen hinterherzuhinken. Denn wenn die Stimmung von Nervosität in Panik umgeschlagen ist, sind die Kurse längst im Keller.

Dem Markt hinterherlaufen

-

Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Indikatoren für zukünftige Erträge. 
Eine Kapitalanlage in Indizes ist nicht möglich, die Darstellung dient lediglich illustrativen Zwecken.

Quelle: Datastream, S&P 500 Kursindex, in USD, Zeitraum 01.01.2005- 31.12.2021.

Eine langfristige Anlage schützt vor Verlusten

Natürlich muss man es sich leisten können, schwierige Marktphasen einfach auszusitzen. Da Schwankungen immer wieder vorkommen, rät Kapitalmarktstratege Carsten Roemheld: „Am Aktienmarkt sollten Sie nur das Geld einsetzen, für das Sie einen Anlagehorizont von mindestens fünf, besser noch zehn Jahren veranschlagen können. So lassen sich diese Schwankungen am ehesten ausgleichen. Legen Sie kein Geld am Aktienmarkt an, das Sie für kurzfristige finanzielle Verpflichtungen brauchen.“

Das bestätigen auch Daten aus den vergangenen 25 Jahren. Je langfristiger Sie investiert sind, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, Verluste zu machen, und desto größer die Chance, Geld zu verdienen. Kein Anleger, der in diesem Zeitraum mindestens über 15 Jahre investiert gewesen wäre, hätte Verluste gemacht – unabhängig vom Zeitpunkt des Ein- und Ausstiegs.

Die Zeitdauer macht den Unterschied

-

Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Indikatoren für zukünftige Erträge. 
Eine Kapitalanlage in Indizes ist nicht möglich, die Darstellung dient lediglich illustrativen Zwecken.

Quelle: Datastream und Fidelity, Zeitraum: 31.12.1987 bis 31.12.2021. Durchschnittliche jährliche Wertentwicklung, berechnet über alle möglichen 5-, 10- und 15- Jahresperioden (jeweils zum Monatsende), die von 1987 bis Juni 2021 möglich waren. Berechnung auf Basis des MSCI Europe Index und des MSCI World Index, jeweils Total Return in USD

Wertentwicklung der Indizes im 5-Jahres-Zeitraum

  30.06.2016 – 30.06.2017 30.06.2017 – 30.06.2018 30.06.2018 – 30.06.2019 30.06.2019 – 30.06.2020 30.06.2020 – 30.06.2021

MSCI World Total Return

USD

18,9%

11,7%

6,9%

3,4%

40,0%

MSCI World Kursindex

USD

15,9%

9,0%

4,3%

1,1%

37,0%

MSCI Europe Total Return

USD

21,8%

5,9%

2,6%

-6,3%

35,8%

S&P 500 Kursindex

USD

15,5%

12,2%

8,2%

5,4%

38,6%

MSCI AC World Index

EUR

16,3%

8,7%

9,0%

4,1%

32,5%

MSCI Europe Index

EUR

18,7%

3,5%

5,1%

-5,0%

28,6%

S&P 500 Kursindex

EUR

12,5%

9,6%

11,0%

6,9%

31,3%

S&P 500 Total Return Index

EUR

14,8%

11,7%

13,2%

9,0%

33,3%

MSCI USA Index

EUR

15,0%

11,9%

13,0%

9,9%

35,0%

MSCI Emerging Markets Index

EUR

21,0%

6,1%

4,2%

-1,7%

33,9%

MSCI Far East AC ex Japan Index

EUR

24,9%

8,1%

1,4%

5,7%

30,9%

JPM EMBI GLOBAL COMPOSITE

EUR

2,8%

-4,7%

14,1%

2,9%

1,2%

JPM GLOBAL GOVT. Bond Index

EUR

-6,9%

-0,7%

8,3%

6,7%

-5,3%

BofA Merrill Lynch Global Corporate Index

EUR

-0,1%

-1,8%

10,5%

7,2%

0,0%

Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Indikatoren für zukünftige Erträge. Eine Kapitalanlage in Indizes ist nicht möglich, die Darstellung dient lediglich illustrativen Zwecken. Quelle: Datastream, Stand: 30.06.2021. 

Anlagegrundsätze, die immer gelten

Wer eine durchdachte Anlagestrategie hat, hat in der Krise keinen Grund, diese über den Haufen zu werfen. Auf diese Grundsätze können Sie in jeder Phase bauen.

Warum es sich lohnen kann, Risiken einzugehen

Turbulente Marktphasen sind nervenaufreibend. Doch wer am Kapitalmarkt höhere Risiken eingeht, wird dafür in der Regel belohnt: Langfristig bieten riskantere Anlagen auch höhere Renditechancen.

Wichtige Information

Dies ist eine Werbemitteilung. Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage der wesentlichen Anlegerinformationen, des letzten Geschäftsberichtes und - sofern nachfolgend veröffentlicht - des jüngsten Halbjahresberichtes getroffen werden. Die Unterlagen erhalten Sie kostenlos bei Ihrem Anlageberater, der jeweiligen Fondsgesellschaft oder unter ffb.de. Die FIL Fondsbank veröffentlicht ausschließlich produktbezogene Informationen und erteilt keine Anlageberatung. Fidelity, Fidelity / Fidelity International steht für FIL Limited (FIL) und Ihre jeweiligen Tochtergesellschaften. Fidelity, Fidelity International, das FFB Logo und das F Symbol sind Markenzeichen von FIL Limited und werden mit deren Zustimmung verwendet. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Der Wert der Anteile kann schwanken und wird nicht garantiert. Fremdwährungsanlagen sind Wechselkursschwankungen unterworfen. Möchten Sie in Zukunft keine weiteren Marketingunterlagen von uns erhalten, bitten wir Sie um Ihre schriftliche Mitteilung an den Herausgeber dieser Unterlage. Herausgeber FIL Fondsbank GmbH, Postfach 11 06 63, 60041 Frankfurt am Main. Stand, soweit nicht anders angegeben: März 2022.

MK13856